Blog 20 April 2017

Hilfe ein Teenager zu Hause!

Als Mama Plus habe ich zwei Teenager zu Hause. Pubertät kann Spannungen erzeugen, aber diese sind wichtig für die gute geistige Entwicklung Ihres Kindes.

Als Stiefmama habe ich zwei Teenager zu Hause, einer fast 16 und der andere ist 12. Lassen Sie mich ganz vertraulich mit ihnen meine Ergebnisse teilen. Mit Jugendlichen umzugehen ist eine echte Herausforderung für viele von uns. Aufregend, oder?


Die Pubertät ist trotzdem eine notwendige Phase, die jeder Jugendliche durchmacht. Noch mehr, Kinder, die nicht wirklich eine Pubertät durchlaufen, neigen eher dazu, später depressiv zu werden. Literaturquellen besagen, dass 1 von 3 Personen Depressionen bekommen und das ist recht viel.
Die Pubertät ist eine nützliche Phase und wird in unserer westlichen Kultur oft missverstanden. In anderen Ländern gibt es so etwas wie "Pubertätsriten" in denen das Erreichen des Erwachsenenalters gefeiert wird. Vielleicht sollten wir unsere Teenagers ebenfalls feiern?

Als Psychologe kann ich Ihnen sagen, dass die Pubertät viele wichtige Themen aufbringt. Für sich selbst aufstehen zum Beispiel oder unabhängig zu werden, Wünsche entwickeln, Träume, ansteigende Willenskraft usw. Der Schritt in Richtung Unabhängigkeit verursacht auf natürliche Weise eine Distanz zwischen Eltern und Kind. Kleine Kinder sind sehr von ihren Eltern abhängig, während Jugendliche immer distanzierter werden. Es ist wichtig, sie gehen zu lassen, so können sie ihre eigene Identität entdecken.
Während der Pubertät entwickeln sie ebenfalls Wünsche. Diese Wünsche führen oft zu Spannungen. Die Angst sich von den Werten ihrer Eltern, Erzieher und der Gesellschaft zu differenzieren. Einige Jugendliche beginnen sich zu ärgern und sorgen sich darum, weniger geliebt zu werden. Einige Teenager fühlen sich minderwertig, was zur Entwicklung eines niedrigen Selbstbewusstseins führen kann.
Es ist daher wichtig, Ihrem Teenager einen Sinn an Sicherheit und Akzeptanz zugeben, auch wenn Sie nicht immer mit ihren Standpunkten oder Handlungen einverstanden sind. Das ist eine wesentliche Anforderung, um die psychologische Entwicklung des Jugendlichen gesund zu halten. Je mehr Sie beginnen Ihren Wunsch abzulehnen, umso saurer und widerspenstiger werden sie.
Es ist wirklich in Ordnung sich seine eigenen Elterngrenzen zu setzen. Auf diese Weise geben Sie Ihrem Teenager das Gefühl, dass sein/ihr Wunsch anerkannt wird. Als Ergebnis wird Ihnen das Gefühl das Sie erleben werden, die Dosis an notwendiger Kraft für ihre Entwicklung geben.
Das ist eine herzliche Einladung Ihrem Teenager ein wenig mehr Anerkennung zu geben und Vertrauen in die Tatsache zu legen, dass die Pubertät sehr nützlich für die psychologische Entwicklung Ihres Kindes ist.

Hier habe ich ein paar wertvolle Tipps aufgelistet:
¥ Ermöglichen Sie Ihrem Teenager "stur" zu sein. Wenn Teenager sich dreist verhalten, entwickeln sie sich. Sie wagen es, für sich selbst zu sprechen und für die Dinge die sie tun. gerade zu stehen.
¥ Hören Sie Ihrem Teenager zu. Anstatt Ihnen sofort zu sagen, was sie tun sollen ist es besser sie selbst heraufinden zu lassen, was sie machen sollen.
¥ Erklären Sie, warum Sie etwas wollen. Zum Beispiel: Erklären Sie, warum Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter pünktlich Zuhause haben wollen. Erklären Sie warum gute Ernährung wichtig ist und warum zu viel iPhone und PC nicht in Ordnung sind.
¥ Trauen Sie sich zu verhandeln, zusammen, über Regeln und Aufgaben. Zum Beispiel, sagen Sie genau, dass Sie wollen, dass Ihre Tochter einmal in der Woche ihr Zimmer aufräumt. Lassen Sie sie entscheiden, wann sie es machen will, es ist wirklich egal, ob es an einem Freitag oder Sonntag ist. Mischen Sie sich nicht zu viel ein bei Ihrem Zimmer oder in Ihrem Bereich.
¥ Lassen Sie die Jugendlichen die Konsequenzen ihres Handels selbst entdecken. Ihr Teenager wirft die Wäsche nicht in den Wäschekorb? Hören Sie ebenfalls damit auf. So findet er/sie die Konsequenzen für sich selbst heraus und nächstes Mal kann es gut sein, dass die Kleidung wieder im Wäschekorb landet.
¥ Loben Sie Ihren Teenager für gutes Betragen. Das funktioniert viel besser als Kritik.
¥ In der Tiefe ihres Herzens wollen Jugendliche eine gute Beziehung mit ihren Eltern und Erziehern haben.
¥ Bleiben Sie interessiert und geben Sie Ihnen Aufmerksamkeit. Konzentrierte Aufmerksamkeit hilft den Menschen zu wachsen und macht sie glücklich.
¥ Auch wenn es manchmal Zeiten gibt in denen Sie fühlen, das Sie als Eltern bis an ihre Grenzen kommen, versuchen Sie nicht den Mut zu verlieren. Ich weiß, das nach der Dunkelheit auch wieder Licht kommt.
¥ Lieben Sie Ihren Teenager und vertrauen Sie darauf, das alles gut wird.
¥ Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen, alle Eltern erleben ähnliche Herausforderung.
¥ Fühlen Sie sie nicht, als wenn Sie es nicht alleine schaffen würden. Sprechen Sie mit anderen Eltern, Vertrauten, einem Therapeuten oder lesen Sie ein inspirierendes Buch über Pubertät.

Mit freundlichen Grüßen,
Lieve Plasch
Liz.Psychologie & GoBalance Driving force
- Für ein Leben im Ausgleich, schauen Sie sich unsere Webseite an - www.go4balance.eu

Teilen Sie diesen Artikel mit jemandem?
Lieve Plasch
Louizalaan 143/4
1050 Brüssel
info@go4balance.eu Beratungsservice: +32 (0)477 200 200
Montag bis Freitag (nicht an Feiertagen)
9:30 – 12 und 14 – 16.30

Wir akzeptieren VISA, MasterCard, Maestro, Bancontact/Mister Cash, iDEAL, Sofort Banking, GiroPay, EPS Überweisung und Banküberweisungen durch sichere MultiSafepay Zahlung.

Lieve Plasch spendet jeden Monat an die 'Vier Pfoten Stiftung' um das Wohlergehen der Tiere voll zu unterstützen.

Lieve Plasch Heilmittel werden in einem Labor entsprechend des gesetzlichen HACCP Standards hergestellt.

© 2021 Valterra bvba - BE 0872 091 168 - datenschutzbestimmungen - cookies - allgemeine geschäftsbedigungen
website by celcius.be
Dieses Produkt wurde
Ihrem Einkaufswagen hinzugefügt.
Schauen Sie sich Ihren Einkaufswagen an
Weiter einkaufen